Kontakt / Impressum

Herstellung einer einfachen Silikonform

Herstellung einer einfachen Silikonform

Im nachfolgenden Beitrag schildere ich Euch in Text und Bild wie man eine einfache Silikonform schnell und einfach herstellen kann.

Der Grund das ich mir diese Silikonform gebaut habe ist mein neues Langzeitprojekt, das Diorama "Der letzte Brückenkopf" für den ich mehrere zerstörte Gebäude und Ruinen brauche. Da diese Gebäude bzw. Ruinen im Maßstab 1:16 nur sehr schwer zu bekommen sind, bin ich auf die Idee gekommen mir diese doch selber zu bauen.

Das Urmodell stammt von dem Hersteller Store-Juckenburg und ist aus Resin. Von Herrn Christian Juckenburg bekam ich die Erlaubnis mir diese Ruine für den Eigenbedarf zu kopieren. Von dieser Stelle ein herzliches Dankeschön dafür!



Die folgenden Materialien wurden dafür benötigt:

-- eine 4 mm starke Polystyrolplatte
-- eine 2 mm starke Polystyrolplatte
-- Sekundenkleber
-- Heißklebepistole
-- ca. 1,5 Kg Silikon für den Formenbau. In meinem Fall habe ich mir das Silikon von der Firma Imperial-Modellbau besorgt. Hierbei handelt es sich um ein 2K Silikon was im Mischungsverhältnis 1:1 verwendet wird und eine Verarbeitungszeit von ca. 10 Minuten hat. Ausgehärtet ist es nach ca. 30 Minuten.

Das Urmodell aus Resin Die Polystyrolplatten Das 2K Silikon

Schritt 1:
Aus der 2 mm starken Polystyrolplatte wurden ca. 25 mm hohe Streifen geschnitten. Diese habe ich dann als Rahmen mit der Heißklebepistole auf die 4 mm starke Grundplatte aufgeklebt.

Anmerkung: Den Rahmen sollte man so eng wie möglich (ca. 1,5 cm) an das Urmodell heran setzten um die Form so klein wie möglich zu halten. Das spart Silikon!

Schritt 2:
Von außen und wenn möglich auch von innen wurde der Rahmen mit Heißkleber verstärkt und abgedichtet, damit später kein Silikon heraus laufen kann.

Abdichten des Rahmens

Schritt 3:
Das Urmodell wurde dann mit Sekundenkleber auf die Grundplatte aufgeklebt. Der fertige Gießrahmen sah dann wie folgt aus.

Der fertige Gießrahmen  

Schritt 4:
Das Silikon habe ich dann im Verhältnis 1:1 in einer Kunststoffschüssel angerührt und in die Form gegossen.

Anmerkung: Bevor man das ganze mit Silikon ausgießt, sollte man das erst mal mit Wasser ausprobieren. So kann man ermitteln wieviel Milliliter Silikon benötigt werden. Die Gießhöhe sollte etwa 3 - 4 mm über der höchsten Stelle am Urmodell betragen!

Schritt 5:
Nach ca. 30 Minuten konnte der Silikonabguß aus dem Formrahmen vorsichtig entfernt werden.

Anmerkung: Hierbei kann es passieren das der Formrahmen kaputt geht!

Schritt 6:
Mit einer scharfen Schere wurde der Gießkrat entfernt.

Damit ist die Silikonform fertig und sieht dann wie auf dem folgenden Bild aus.

Nun können die Gebäudeteile neu und so oft wie benötigt gegossen werden. In meinem Fall nehme ich Keramin da es zum einen günstiger ist wie Resin und zum anderen kann ich die Gebäudeteile einfacher verändern als wie mit Resin. Außerdem hält die Silikonform bei Keramin wesentlich länger als bei Resin.

Gießen mit Keramin

Nach einer Trockenzeit von ca. 45 Minuten habe ich die Ruinenteile aus der Silikonform entfernt und das Ergebnis sah dann wie folgt aus.

Die Ruinenteile aus Keramin

nach oben

© Copyright 2007-2010 by Daxis-Modellbauseite